Welt

Die EU hat durch ihre Geschichte und ihren wirtschaftlichen Einfluss internationales Gewicht. Deswegen stehen wir in der Verantwortung, eindeutig Position zu beziehen und bei globalen Krisen dieses Gewicht auch einzusetzen.

Wie unser Handlungsspielraum aussieht und wie wir ihn besser nutzen können, das versuche ich im Dialog vor Ort zu erkunden. Denn die Welt ist kompliziert, insbesondere in Krisenregionen. Und es ist entscheidend, dass wir die vielen Stimmen – die der Aktivist*innen, die der Menschen in Flüchtlingslagern, die verschiedener religiöser Gruppen, die lokaler und nationaler Politiker*innen – ins Parlament tragen und bei unseren Entscheidungen berücksichtigen.

„Jeder internationale Konflikt in Europa.“

Hier findet ihr Reiseberichte, Analysen und Presseberichterstattung über meine Arbeit in und zu den Krisenregionen dieser Welt:

TitelbildUnesco2

My visit to Iraq and Northeast Syria

In October and November, for about two weeks, I visited Baghdad, Erbil and Mosul in Iraq as well as Qamishli and Hassakeh in Northeast Syria. I met with activists, parliamentarians, ministers, military leaders and diplomats. Read more about my trip
Weiterlesen
AlHol_Artikel

Das Al-Hol-Camp in Syrien – eine tickende Zeitbombe

Das Geflüchtetencamp Al-Hol in Nordsyrien ist eine tickende Zeitbombe. Das musste ich bei meinem Besuch im November feststellen. Einige europäische Zeitungen haben über meine Eindrücke berichtet, mehr dazu hier
Weiterlesen
Bildschirmfoto 2020-11-24 um 15.32.32

G20 in Saudi Arabien – Mein Interview zu saudischen Menschenrechtsverteidiger*innen im heute-journal

Wer am G20 Gipfel in Saudi Arabien teilnimmt, muss diese Plattform nutzen und Menschenrechtsverteidiger*innen und die Reformkräfte im Land stärken. Im ZDF heute journal habe ich darüber gesprochen.
Weiterlesen
IMG_4083

Geplantes Container-Terminal in Świnoujście: ein Desaster für Natur und Tourismus

Im September war ich erneut auf Tour in meinem Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern. Mein Besuch im Nordosten führte mich auch nach Świnoujście in Polen. Die polnische Regierung plant dort an der Ostseeküste, im europäischen Schutzgebiet Natura-2000, den Bau eines Container-Terminals.
Weiterlesen
Titelbild IP Neu

Für eine feministische Außenpolitik der EU – Mein Kommentar in der IP

Frauen sind in Außen- und Sicherheitspolitik gerade in Führungspositionen immer noch Mangelware. In einem Kommentar für das Magazin "Internationale Politik" schreibe ich über die Dringlichkeit einer feministischen EU-Außenpolitik.
Weiterlesen
Instalive Nuncan_16;9

„Beim Schreiben umgehe ich verbotene Wörter“ – Mein InstaLive mit Nurcan Baysal

Die kurdische Journalistin Nurcan Baysal wurde für ihre Berichte über Menschenrechtsverletzungen verhaftet. In meinem InstaLive habe ich mit ihr über die Pressefreiheit und Corona-Maßnahmen in der Türkei gesprochen.
Weiterlesen
Böll

Im Nahen Osten muss die EU mit einer Stimme sprechen – Interview mit der Böll-Stiftung

Gemeinsam mit Lina Khatib vom Londoner „Chatham House“ und Bente Scheller von der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin habe ich über die Rolle der EU im Mittleren und Nahen Osten diskutiert.
Weiterlesen
Opinion piece von Hannah Neumann im euobserver

Krieg in Syrien: Mit humanitärer Hilfe allein ist es nicht getan – Mein OpEd im euobserver

Heute findet die vierte Syrien-Geberkonferenz statt. Bisher steht die EU beim Syrien-Krieg an der Seitenlinie. Für den euobserver habe ich aufgeschrieben, warum und wie sie ihre Herangehensweise ändern muss.
Weiterlesen
Welt OpEd

Weil Europa streitet, regiert in Libyen weiter die Gewalt – Mein Gastbeitrag in der WELT

Libyen ist zermürbt – und die EU schaut einfach zu. Die Flüchtlingskrise hält an, die Corona-Pandemie verschärft die dramatische Lage noch zusätzlich. Die Bundesregierung hatte versucht, Leerstellen zu füllen. Und steht jetzt vor dem Scherbenhaufen ihrer Initiative.
Weiterlesen
Bild mit zwei Frauen und einer Sprechblase mit Journalism under pressure in the Philippines

„Tod der Demokratie durch tausend Schnitte“ – Mein InstaLive mit Maria Ressa

Für "Verleumdung im Netz" soll Maria Ressa, die Chefredakteurin des Online-Portals "Rappler", für 6 Monate hinter Gitter. Ich habe mit ihr auf Instagram über die Pressefreiheit und den Zustand der Demorkratie in den Philippinen gesprochen.
Weiterlesen
Kashoggi Frankfurter Rundschau_OpEd

Warum die EU einen Sanktionsmechanismus für Menschenrechte braucht – Mein Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau

Zwei Jahre nach der Ermordung des Kolumnisten der „Washington Post“, Jamal Khashoggi, ist in der EU ein Sanktionsmechanismus für Menschenrechtsverletzer*innen in der Diskussion. Für die Deutsche Bundesregierung, die ab 1. Juli die EU-Ratsvorsitz übernimmt, muss dieser Mechanismus höchste Priorität haben.
Weiterlesen
Copyright Daniel Schludi - Unsplash.com

Der blinde Fleck der EU-Visapolitik

Weltweit setzen sich mutige Menschen für Menschenrechte ein und riskieren dabei oftmals ihre Freiheit, sogar ihr Leben. Menschenrechtsverteidiger*innen sollten deshalb geschützt werden und einfacher in der EU Zuflucht finden können.
Weiterlesen