Skip to content

Die Lage in den Philippinen: Meine Plenarrede

Alleine in den letzten 6 Jahren wurden 220 Menschenrechtsaktivist*innen in den Philippinen getötet. Die Regierung führt Verleumdungskampagnen gegen diejenigen, die es wagen, ihre Meinung laut zu sagen. Auch meine Freundin Maria Ressa und meine Partnerin im parlamentarischen Solidaritätsprogramm Sarah Elago sind Opfer dieser Kampagnen geworden. 

Daher muss die EU:

  • lokale Wahlbeobachtungsmissionen unterstützen und
  • Handelsprivilegien widerrufen, wenn sich die Menschenrechtslage nicht verbessert und die Straffreiheit anhält.

Mehr dazu in meiner Plenarrede:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Neueste Artikel