Skip to content
#NoWar - Hauskonzert mit Igor Levit wegen des Kriegs in der Ukraine

#NoWar – Hauskonzert mit Igor Levit

Der Krieg in der Ukraine dauert an – und viele von uns fühlen sich hilflos angesichts des unermesslichen Leids, das der russische Präsident Wladimir Putin über das Land gebracht hat.

Der Pianist Igor Levit, Mitglied bei den Grünen und ein persönlicher Freund von mir, hat während der Coronapandemie mit seinen Hauskonzerten vielen Menschen Hoffnung gegeben.

Nun, in der aktuellen Krisensituation, war es an der Zeit für eine Wiederauflage: Daher haben wir in Berlin ein #NoWar– Hauskonzert mit Musiker*innen aus der Ukraine und Russland organisiert.

Das Ziel? Zum einen, angesichts des Kriegs einen Moment des Trosts zu schaffen, und durch das gemeinsame Musizieren ein Zeichen dafür zu setzen, dass dies kein Krieg der russischen Gesellschaft ist, sondern Putins Krieg.

Zum anderen, einen konkreten Beitrag zur Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine zu leisten. Im Rahmen des Konzerts gesammelte Spenden kamen der doArte-Stiftung zugute, die in Bernau bei Berlin derzeit Unterkunftsmöglichkeiten für 300 Menschen aus der Ukraine baut. Dabei ist ein Schwerpunkt der Stiftung, neben der räumlichen Unterbringung auch das soziale und kulturelle Miteinander zu fördern.

Bisher sind über 30.000 Euro für diesen Zweck gesammelt worden. Ihr könnt die Arbeit der Stiftung für die Geflüchteten aus der Ukraine weiterhin durch eine Spende unterstützen.

Das komplette Konzert findet ihr auch unter diesem Link.

Unser Dank gilt folgenden Musiker*innen, ohne die dieser besondere Abend nicht möglich gewesen wäre:

Viola: Igor Budinstein
Sopran: Solomia Lukyanets
Violoncello: Sergej Rossoha
Violine: Anhelia Serafymovych
Klarinette: Eduard Tkachenko

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Neueste Artikel