Die Oder zwischen Küstrin und Küstriner Vorland - Fotograf: A. Savin

Habitat Oder and Haff

Share:

“Oder grenzenlos? Aufbruch in den deutsch-polnischen Beziehungen”

Nachdem die Oder-Katastrophe von 2022 tiefe Spuren und teilweise auch Frust auf beiden Seiten der Oder hinterlassen hat, ist der Wechsel der polnischen Regierung eine große Chance, den Schutz des Flusses und des Oder-Delta wieder stärker in den politischen Fokus zu stellen. Vor diesem Hintergrund organisiere ich gemeinsam mit Jutta Paulus und dem Verein „Łączy nas Odra – Die Oder verbindet e.V.“ in diesem Jahr ein polnisch-deutsches Netzwerktreffen, das vom 28. bis 30. Juni in Mescherin an der Oder stattfinden wird. Die Veranstaltung soll eine Plattform für Umweltverbände, zivilgesellschaftliche Initiativen und Politik auf beiden Seiten der Oder bieten, um einen grenzüberschreitenden Austausch zur Zukunft der Region zu fördern. Das komplette Programm finden Sie unter folgendem Link. Eine polnische Version findet sich hier. Der Samstagnachmittag wird dem Austausch mit Vertreter*innen der Politik zu Perspektiven der grenzüberschreitenden Kooperation in der Region gewidmet sein. Hier wird es für die Initiativen und Umweltverbände auch die Möglichkeit geben, die Ergebnisse der Werkstattarbeit zu präsentieren, und konkrete Anliegen an die anwesenden Vertreter*innen der Politik zu adressieren. Zugesagt haben für diesen Teil bereits:
  • Urszula Sara Zielińska, Staatssekretärin im polnischen Ministerium für Klima und Umwelt
  • Dietmar Nietan, Koordinator für die deutsch-polnische zwischengesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit, sowie
  • Michael Kellner, Mitglied des Deutschen Bundestages.
Eine Teilnahme an dem Netzwerktreffen erfolgt nur über Einladung. Falls Sie Interesse an einer Teilnahme haben sollten, kontaktieren Sie uns gerne über: mv@hannahneumann.eu Am Abend ist eine öffentliche Voraufführung des Dokumentarfilms „Sowing the Seeds of the Wild“ in der Dorfkirche von Mescherin geplant, bei welcher die Regisseurin Dyba Lach und Kameramann Adam Lach anwesend sein werden. Der Dokumentarfilm begleitet den Musiker und Aktivisten Michał Zygmunt auf seiner Reise auf der Oder nach der Umweltkatastrophe 2022. Foto: A.Savin, FAL, via Wikimedia Commons

Latest articles

Skip to content