Skip to content

Parliamentarians for Global Action: Stop Violence Against Women Parliamentarians

Weltweit ist die Demokratie unter Beschuss: In vielen Staaten sind Prinzipien wie Gewaltenteilung und richterliche Unabhängigkeit bedroht, Grundsätze wie die Gleichheit vor dem Gesetz werden angegriffen. Desinformationen, mangelnder Schutz der Pressefreiheit und die Unterdrückung bestimmter Bevölkerungsgruppen und Minderheiten tun ein Übriges. Besonders betroffen sind auch Parlamentarierinnen: Sie werden zunehmend Zielscheibe von Angriffen. In vielen Fällen kommen die Täter*innen unbestraft davon.

Als Mitglied des „Parliamentarians for Global Action“-Netzwerks freue ich mich über die neue Initiative PARRT (Parliamentarian Rapid Response Team). Mit PARRT helfen wir da, wo Parlamentarierinnen und Menschenrechtsverteidigerinnen in Gefahr sind, indem wir Statements geben, Regierungen in den entsprechenden Ländern kontaktieren und die verschiedenen Fälle z. B. im Europäischen Parlament, ansprechen. Wir verurteilen alle Formen von Belästigung, Sexismus und anderen Formen von Diskriminierung und Gewalt gegen Parlamentarierinnen auf der ganzen Welt: Gewalt darf nicht zur Unterdrückung von Frauen und derer, die sich im politischen Raum engagieren, eingesetzt werden!

In der Kampagne „S.T.O.P. Violence Against Women Parliamentarians“ komme ich zu Wort: 

We have seen an increase in serious human rights violations and attacks on our democratic institutions during the Covid-19 pandemic, and, in particular, a worrying surge and aggravated wave of discrimination and political violence against women and the most vulnerable. Today, as Members of Parliament around the globe, we are coming together to denounce the persecution, prosecution, sexism, harassment, and all other forms of discrimination and violence against women parliamentarians around the world. Violence in any of its forms must not be used as a tool to repress women and those who participate in political spaces. Gender imbalance and inequality, and attacks on women, weaken our ability to build stronger democracies and more resilient societies.

You can access the tweet by clicking on the photo above
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Latest Articles