Berlin

Europa lebt durch die Menschen, die Europa leben. Und nirgendwo sonst habe ich davon so viele getroffen wie in Berlin. Die polnische Diaspora. Die spanischen Erasmus-Studis. Die deutsch-französische Community. Die europäischen Bewegungen. Die Liste ist viel länger und ich freue mich, ein kleiner Teil dieser engagierten Gemeinschaft sein zu dürfen.

Seit 13 Jahren wohne ich jetzt schon in Berlin. Eine Stadt, deren Teilung nur durch die Einbindung Deutschlands in die EU möglich war. Deren Wiedervereinigung vielen Menschen weltweit Hoffnung gegeben hat. Ich möchte, dass Berlin dieses europäische und friedensstiftende Potential noch stärker nutzt. Deswegen setze ich mich dafür ein, dass Menschenrechtsverteidiger*innen in Berlin Schutz finden, die europäische Bewegung gestärkt wird und wir unsere Erfahrung nutzen, um in anderen Ländern den Übergang von autoritären Regimen zur Demokratie zu begleiten.

„Lasst uns Europa in jeden Kiez holen!“

Hier findet ihr einen Überblick meiner Initiativen in und zu Berlin.

Campus_Demokratie

Neuer Rückenwind für den Campus für Demokratie

Ich war bei der Einweihung des neuen Informations- und Leitwegesystems auf dem Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg mit dabei. Es soll einer besseren Orientierung auf dem Areal dienen.
Weiterlesen
#NoWar - Hauskonzert mit Igor Levit wegen des Kriegs in der Ukraine

#NoWar – Hauskonzert mit Igor Levit

Zusammen mit dem Pianisten Igor Levit haben ich in Berlin ein #NoWar- Hauskonzert mit Musiker*innen aus der Ukraine und Russland organisiert.
Weiterlesen
EU-Fördergelder Flyer Cover

EU-Fördermittel für Kommunen: Neuer Flyer

In unserem Flyer erfahrt ihr alles über Fördermöglichkeiten auf kommunaler Ebene, erfolgreiche Projekte für mehr Europa in den Kommunen und darüber, wo ihr weitere Informationen bekommen könnt.
Weiterlesen
Versuch Website

Frauen und Mädchen in Afghanistan, die Pegasus-Spionagesoftware – und ein Kampagnenlaunch

Auch diesen Monat lag mein Fokus wieder besonders auf Afghanistan. Software wie Pegasus machen Menschenrechtsarbeit unmöglich. Das und vieles mehr findet ihr in meinem "Monthly"!
Weiterlesen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein lebendiges Denkmal für die friedliche Revolution – der Campus für Demokratie

Das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin wird erhalten und neu gestaltet. Es soll Platz für Kunst und Kultur bieten, Geschichtsvermittlung ansprechend umsetzen und zudem mit Gastronomie und Übernachtungsangeboten aufwarten. Mehr dazu findet ihr hier:
Weiterlesen
TITELBILD-CAMPUS

Mit unserer Berliner Spitzenkandidatin Bettina Jarasch auf dem Campus für Demokratie

Aus einem Ort der Unterdrückung einen Ort der Aufklärung über Demokratie und Freiheit machen: das ist unser gemeinsames Ziel. Mit unserer Berliner Spitzenkandidatin Bettina Jarasch habe ich die ehemalige Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg besichtigt.
Weiterlesen
Bildschirmfoto 2020-11-10 um 14.36.09

Das Denkmal für die friedliche Revolution liegt mitten in Berlin! Mein Gastbeitrag für den Tagesspiegel

31 Jahre nach dem Mauerfall habe ich ein Essay für den Tagesspiegel geschrieben. Warum wir der friedlichen Revolution stärker gedenken sollten und welches Berliner Denkmal zu Unrecht noch ignoriert wird, lest ihr hier.
Weiterlesen
Lichtenberg

Lichtenberg bleibt bunt! Meine Demobeobachtungen

Unter dem Motto "Lichtenberg bleibt bunt" sind am Tag der deutschen Einheit Hunderte auf die Straße gegangen, um dem rechtsextremen Aufmarsch der Gruppierung „III. Weg“ in Hohenschönhausen etwas entgegenzusetzen. Meine Eindrücke als Teilnehmerin und Rednerin bei der Demo lest ihr hier.
Weiterlesen
Berlin

Der kleine Parteitag stimmt für unseren Antrag „Berlin im Herzen Europas, Europa im Herzen Berlin“

Unser Antrag für ein europäisches Berlin wurde im kleinen Parteitag am 26.08. angenommen - mehr dazu hier!
Weiterlesen
Demobeobachtung Weste

Verschwörungstheoretiker*innen, Nazis und Hippies nebeneinander: Meine Beobachtungen bei der Anti-Corona-Demonstration

Letzten Samstag hat eine Mischung aus Reichsbürger*innen, Impfgegner*innen und Nazis in Berlin gegen die Coronapolitik der Regierung demonstriert. Ich war als Beobachterin dabei und habe meine Eindrücke auf Twitter geteilt.
Weiterlesen
Handabdrücke auf der Berliner Mauer (CC BY-ND 2.0 Jeanne Menjoulet)

„The strongest bridges are built from the stones of fallen walls“

When I was in eighth grade, my German teacher asked me to choose a poem that meant a lot to me. After giving it much thought, I picked out this one sentence by Andreas Tenzer. It was 1999, exactly 10 years after the fall of the Berlin Wall. Today, 20 years later, we are celebrating the 30th anniversary of the fall of the wall.
Weiterlesen
Hannah Neumann, Gaby Bischoff, Martina Michels und Hildegard Bentele (v.l.n.r.) fordern einen Nachtzug zwischen Berlin und Brüssel.

Gute Nacht, Berlin! Guten Morgen, Brüssel! – Wir fordern einen Nachtzug

Wir fordern einen Nachtzug zwischen Berlin und Brüssel anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Ein Nachtzug zwischen Berlin und Brüssel, „eingefärbt im Blau und Gelb der Europafahne (...) Das wäre ein Zeichen, dass wir es ernst damit meinen, auch unseren eigenen CO2-Abdruck zu reduzieren“, sagte ich dem Tagesspiegel.
Weiterlesen